AGB


Anmeldung

  1. Die Anmeldung zu einem Kurs, einem Workshop, einem Einzeltraining oder Duo Training muss schriftlich in der Kursliste, per sms oder per eMail erfolgen. Da die Teilnehmerzahl in einem Kurs oder Workshop beschränkt ist, entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen über die Aufnahme. Die Anmeldung zu einem Kurs/Workshop/Einzeltraining/Duo Training ist in jedem Fall verbindlich.
  2. Der/die Klient/in bestätigt mit der schriftlichen Zusage auf der Kursliste, per sms, Email oder in Papierform seine/ihre verbindliche Teilnahme an dem ausgewählten Angebot. Er/Sie bestätigt, dass das vereinbarte Programm freiwillig und auf eigene Verantwortung, bei körperlicher und geistiger Gesundheit aufgenommen wird. Er/Sie verpflichtet sich, sowohl die Fragen nach seinem/ihrem Gesundheitszustand wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten, als auch über alle ihm/ihr bekannten Krankheiten und Beschwerden unaufgefordert dem Trainer/der Trainerin Auskunft zu erteilen. Bei plötzlichen oder allgemeinen Befindlichkeitsveränderungen, wie z.B. Übelkeit, Schwindel, Herzbeschwerden o.ä. wird der/die Klient/in sofort den Trainer/die Trainerin informieren bzw. ggf. aus eigenem Antrieb das Training abbrechen. Der Trainer/die Trainerin verpflichtet sich, über die erhaltenen Informationen Stillschweigen zu bewahren und sie keinem Dritten zugänglich zu machen.
  3. Die Teilnahme an Trainingseinheiten erfolgt auf eigene Gefahr. Der Trainer/die Trainerin haftet für eventuelle Personen- oder Sachschäden nur, sofern diese vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden.

Rechnung und Mahnweg

  • Es gilt bei Vertragsabschluss die jeweils aktuelle Preisliste oder zuvor vereinbarte Angebote.
  • Der Klient/die Klientin erhält eine Honorarnote mit dem zu bezahlenden Betrag für den Kurs/Workshop/das Einzeltraining/Duo Training, welche umgehend fällig ist, jedoch bis spätestens 14 Tage nach Ausstellungsdatum. Die Überweisung hat auf das angegebene Konto unter Angabe der Honorarnotennummer zu erfolgen.
  1. Falls die Honorarnote nicht innerhalb von 14 Tagen beglichen wird, ergeht eine Zahlungserinnerung/1.Mahnung an den Klienten/die Klientin. Bei weiterem Zahlungsverzug erhält der Klient/die Klientin eine weitere Mahnung zzgl. Mahnkosten in Höhe von 5€ zum begleichenden Betrag. Für die weitere Abwicklung ausstehender Forderungen wird ein Inkassobüro beauftragt. Die damit verbundenen Mehrkosten gehen zu Lasten des Klienten/der Klientin.

Abmeldung/Stornierung

  1. Kurse/Workshops: Eine Stornierung hat schriftlich, per eMail oder sms zu erfolgen. Eine Abmeldung von Kursen und Workshops ist bis 7 Tage vor Beginn kostenlosn möglich. Bei einem Storno innerhalb von 7 Tagen bis 1 Tag (24 Stunden) vor Kursbeginn/Workshopbeginn wird eine Stornogebühr in Höhe von 50% des Kurspreises verrechnet. Bei einer Abmeldung innerhalb von 24 Stunde Tagen vor Kursbeginn/Workshopbeginn oder bei Abmeldung nach Kursbeginn/Workshopbeginn werden die gesamten Kosten, ohne Abzüge, fällig. Bei Krankheit des Teilnehmers/der Teilnehmerin, oder wenn der Kurs aus anderen Gründen vorzeitig vom Teilnehmer/von der Teilnehmerin abgebrochen werden muss, können keine Kosten rückerstattet werden. Absagen per eMail/SMS sind nur dann gültig, wenn Sie eine Rückbestätigung des Trainers/der Trainerin erhalten, ansonsten ist davon auszugehen, dass die Nachricht nicht übermittelt wurde.
  2. Einzeltrainings/Duo Training: Eine Stornierung hat schriftlich, per eMail oder sms zu erfolgen. Eine Abmeldung von Einzeltrainings/Duo Trainings ist bis 48 Stunden vor Beginn kostenlos möglich. Bei einem Storno innerhalb von 48 bis 24 Stunden vor Trainingsbeginn wird eine Stornogebühr in Höhe von 50% des Preises verrechnet. Bei einer Abmeldung innerhalb von 24 Stunden vor Trainingsbeginn werden die gesamten Kosten, ohne Abzüge, fällig. Bei Krankheit des Teilnehmers/der Teilnehmerin, oder wenn das Training aus anderen Gründen vorzeitig vom Teilnehmer/von der Teilnehmerin abgebrochen werden muss, können keine Kosten rückerstattet werden. Absagen per eMail/sms sind nur dann gültig, wenn Sie eine Rückbestätigung des Trainers/der Trainerin erhalten, ansonsten ist davon auszugehen, dass die Nachricht nicht übermittelt wurde.
  3. Bei Krankheit, Unfall oder Verhinderung des Trainers/der Trainerin wird, falls möglich, ein Ersatztrainer/eine Ersatztrainerin gestellt, andernfalls werden Trainingseinheiten nach Absprache nachgeholt bzw. rückerstattet.

Training

  1. Die Trainingseinheiten umfassen regulär 60 Minuten. Die Länge der Einheiten für Kurse/Workshops/Einzeltrainings/Duo Trainings können nach Absprache mit dem Trainer/der Trainerin angepasst werden. Die Kosten richten sich dann nach der Länge der Einheiten.
  2. Die Teilnahme an Trainingseinheiten erfolgt auf eigene Gefahr. Der Trainer/die Trainerin übernimmt keine Haftung für eventuelle Personen- oder Sachschäden, es sei denn, sie begründen sich auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
  3. Falls der Klient/die Klientin einzelne Kurseinheiten nicht wahrnehmen kann, ist es nach Absprache mit dem Trainer/der Trainerin möglich, eine Ersatzperson in die Einheit zu schicken.
  4. Der Klient/die Klientin erkennt an, dass Korrekturen von Übungen auch mittels Berührung durch den Trainer/die Trainerin durchgeführt werden und diese somit als Hilfsmittel der Trainingsbegleitung eingesetzt werden.

Trainingsablauf

  1. Um einen störungsfreien Trainingsablauf zu ermöglichen sind während des Kurses/Workshops/Einzeltrainings/Duo Trainings Mobiltelefone auf lautlos (ohne Vibra call) oder komplett auszuschalten. Der Trainer/die Trainerin behält sich das Recht vor, Teilnehmer/Teilnehmerinnen, welche während des Kurses telefonieren, chatten, sms schreiben oder im Internet surfen, aus der Stunde und in weiterer Folge aus dem Kurs auszuschließen. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin hat dann keinen Anspruch auf Kostenersatz des Kurses/Workshops/Einzeltrainings/Duo Trainings.
  2. Der Klient/die Klientin wird gebeten, vor dem Training Schmuck, vor allem Uhren und Ketten abzulegen, um Verletzungen vorzubeugen. Außerdem kann Schmuck beim Training Schäden an den Matten oder Pilatesgeräten, vor allem den Großgeräten verursachen.

Pünktlichkeit

  1. Um einen störungsfreien Trainingsablauf zu ermöglichen und aus Rücksicht auf die anderen Teilnehmer und Teilnehmerinnen wird der Klient/die Klientin gebeten, die Trainingszeiten pünktlich einzuhalten. Eine Verspätung bei Einzel/Duo Trainings kann nicht berücksichtigt werden, die Trainingseinheit beginnt ab dem vereinbarten Zeitpunkt.
  2. Bei unpünktlichem Erscheinen am Kursort kann es vorkommen, dass der Zugang zur Trainingsstätte bereits verschlossen ist. In diesem Falle besteht keine Möglichkeit mehr, an der laufenden Einheit teilzunehmen.